Mittwoch, 13. Juni 2012

Marble Cupcakes

Diesen Klassiker von Martha Stewart backe (...und esse) ich immer wieder gern. Allerdings habe ich das Rezept etwas auf unseren Geschmack angepasst. 
Nun ist es gerade richtig süß, schokoladig und vor allem saftig!


Und so geht es:
210g Mehl, 2 TL Backpulver und eine gute Prise Salz mischen.
80ml Sahne und 80ml Milch mischen.
110g Butter, 170g Zucker und 1 Päckchen Bourbon Vanillezucker cremig rühren und nacheinander 3 Eier unterschlagen bis eine geschmeidige Teigmasse entsteht.
Dann die Mehlmischung und Milch/Sahne unterrühren.
Gut 100g vom Teig in eine separate Schüssel geben. Für den Schokoladenteig 40g ungesüßtes Kakaopulver in 60ml kochendes Wasser einrühren und anschließend mit der kleinen Teigportion glatt rühren.
Den hellen Teig auf 12 Förmchen verteilen, dann den Schokoladenteig dazugeben und alles kräftig mit der Gabel durchrühren (marmorieren!).
In der Mitte des Backofens bei 175 Grad (Ober-/Unterhitze) ca. 18 Minuten backen.
Abkühlen lassen, mit Puderzucker bestreuen ...und genießen!!!

Und nachdem ich heute bei der lieben Andrella diesen wunderschönen Post zum Thema Holunderblütensirup gelesen habe, bin ich gleich mal "ernten" gegangen!
Ein paar der schönen Holunderblütendolden sind für die Vase übrig geblieben
und jetzt mache ich mich mal an den Sirup!

Habt` noch einen schönen Tag!
Swantje

Kommentare:

  1. hallo Swantje und danke für deinen lieben Kommentar! ich bin offen gestanden verwirrt, ist das jetzt ein Muffin oder Cupcakes Rezept....wurde alles in einer Tasse abgemessen??? ich verstehe langsam nicht mehr , warum das eine Cupcakes heißt und das andere Muffin. dachte immer die Cupcakes hätten ein Topping? kennst du dich da besser aus und kannst mr weiterhelfen in meiner Verwirrheit???? ganz liebe und herzliche Gruesse! Ich habe heute Übergens Karottenmuffns gebacken, da hätten wir uns treffen sollen, um halbe halbe zu machen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,
      früher wurden Cupcakes in Bechern bzw. Tassen ausgebacken, daher der Name und im Original waren diese in der Regel mit einem Topping versehen ...letzteres ist also der eigentliche Unterschied zwischen Muffins und Cupcakes, denn unsere heutigen Muffinförmchen und Backformen sind ja eigentlich nichts anderes als eine Tassenform. Bei Martha Stewart heißt das Rezept im Original Marble Cupcakes ...und auch das passende Buch, aus dem ich das Basisrezept habe, heißt "Cupcakes"! Da gibt es übrigens auch tolle Rezepte und Ideen für die Toppings!
      Viele Grüße von Swantje

      Löschen
    2. Daaanke, wobei ich dir Sage, ich Nenn jetzt meine ohne was drauf Muffins und die mit Creme und Überzug und Glitzer und Streusel und und und.....CUpcakes...:) Vielen Dank fürs richtig gute Erklaeren! tanja

      Löschen
  2. Hallo Swantje ,

    die sehen leeecker aus ... sind noch welche
    übrig !?
    Danke für das tolle Rezept !

    Liebe Knuddelgrüße

    Diana ♥

    AntwortenLöschen
  3. meine Herzform hat die Maße 24x25x7 cm. Würde mich freuen, wenn du mir Rückmeldung gibst, wie der Kuchen geschmeckt hat ;)
    Liebe Grüße Myri

    AntwortenLöschen
  4. mensch die sehen aber auch superlecker aus!! da tu ich mir doch gleich mal das Rezept mopsen...danke dafür!!
    GGLG Kathrin

    AntwortenLöschen
  5. Daanke für das Rezept. Bei mir liegen die kleinen Leckerbissen jetzt im Backofen! Kann kaum darauf warten bis sie kühlen und ich Zucker bestreuen kann und dann...genießen! Es biginnt schon zu riechen mmmmmhhhhh

    AntwortenLöschen
  6. Oh yum. die sehen so lecker aus! Danke für das Rezept. Ich werde es unbedingt probieren!
    LG Vivi-anne

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Swantje,

    danke für das leckere Rezept, das hört sich köstlich an. Eure Urlaubsbilder gefallen mir richtig gut. Da erinnert Holland fast ein wenig an Dänemark, oder?

    Hab´ein schönes Wochenende.

    Alles Liebe

    Amalie

    AntwortenLöschen