Mittwoch, 16. Juli 2014

BALL "made by Nature" ...und ein Baumpuzzle!

Der Ball an sich steht bei uns Weltmeistern ja gerade ganz hoch im Kurs! Vielleicht stand deshalb auch die Herstellung eines solchen Exemplares am Wochenende auf dem Programm, als wir mal wieder mit unserer Försterin im Wald waren (...wie schon hier im Herbst - click) ! Und wie man so einen Baum mal eben "puzzelt" haben wir im Wald auch gelernt ...eine wirklich tolle Idee für den nächsten Waldspaziergang mit Kindern im Kindergartenalter.


Für den Ball - der allerdings eher ein Wurfball, als ein Fussball ist - sucht man:

1 Kiefernzapfen (ideal wegen der rundlichen Form)
als Alternative kann man auch einen Fichtenzapfen halbieren
Gras
Moos
Juteband

Den Zapfen erst mit Gras und dann mit Moos umwickeln und dabei die einzelnen Schichten mit Juteband fest umwickeln (da hilft man als Eltern im Zweifelsfall mit) - immer die runde Form dabei im Blick haben - und zum Schluss Anfang und Ende des Bandes zusammenknoten.

Der Ball fliegt ganz toll, ist nicht sehr schwer und hält auch im getrockneten Zustand sehr gut für weitere Fang- und Wurfübungen. Die Größe ist ganz prima
für Kinderhände und unser Exemplar ist fleißig in Benutzung.


Für den Baum suchen die Kinder im Wald:

kleine Äste
dicke Äste
Moos
Rinde
Bucheckern
Blätterzweige

Auf einem größeren Geschirrtuch oder kleinen Bettlaken
lässt sich so ein Baum ganz toll zusammenlegen.


Wir sind nun ein wenig traurig, dass unsere Waldbesuche in den Jahreszeiten mit unserer Försterin vorbei sind! Wir hatten unglaublich viel Spaß (auch bei strömendem Regen), haben viel gelernt - Kinder wie Eltern - und gehen nun mit anderen Augen durch den Wald!

Der Wald steht bei uns aber auch bald täglich auf dem Programm, denn unser Sohn startet in zwei Wochen bei den Eichhörnchen - unserem örtlichen Waldkindergarten!

Viele von Euch genießen sicherlich schon die wohlverdienten Sommerferien!
Ich wünsche Euch eine schöne Zeit, erholt Euch gut ....und auf bald,

Swantje

Samstag, 21. Juni 2014

Middenmank oder ...wo der Tag 36 Stunden hat!

Kaum zu glauben, aber nur eine Autostunde von uns (also vom Hamburger Stadtrand) entfernt, gehen die Uhren wirklich langsamer! Die letzte Woche haben wir auf dem Ferienhof Middenmank verbracht - südlich von Schwerin, in unmittelbarer Nähe von Ludwigslust. Auf dem umgebauten Bauernhof und im Waschhaus befinden sich 7 Ferienwohnungen - unsere davon mit direktem Blick in den Schafstall (...trotz luxuriöser Ausstattung haben die lieben Tierchen allerdings die Weide bevorzugt und das auch in der Nacht!). In der Tischlerwerkstatt wurden fleißig Schiffe gebastelt und an der Angelstelle am Ende des Gartens zu Wasser gelassen. Geangelt wurde natürlich auch ...und zwar Wasserschnecken. Überhaupt waren die Kinder den ganzen Tag draußen beschäftigt und wir hatten mal wieder Zeit für ein gutes Buch im Liegestuhl.


Die Küche blieb die ganze Woche über kalt, denn Dank der liebevoll gepackten Frühstücks- und Abendbrotkisten aus dem benachbarten Hofcafé Holunder (...die auch ganz köstlichen Kuchen, frische Waffeln und Eis anbieten) war für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Gegrillt haben wir auch in großer Runde und natürlich wollten die Kinder Stockbrot am Lagerfeuer machen (wie üblich haben Sie nach ca. 2 Minuten festgestellt, dass das eigentlich doch eine ziemlich lange, öde Angelegenheit ist und wir doch bitte die Stöcke für sie halten sollen, bis das Brot fertig ist ....sie gehen dann wieder spielen). 

Wie so ein Friseurbesuch bei Schafen aussieht, wissen wir jetzt auch und dass die Schafe sich danach ziemlich verwundert anstarren und ebenso ungläubig auf den großen Wollhaufen geguckt haben, wie wir. Die Kutschfahrt durch den Wald mit anschließendem Picknick war ebenso schön, wie Tauben fliegen lassen, im "Kinnerdörp" spielen und die Ausflüge zur Festung nach Dömitz, die Besichtigung der Burg in Neustadt-Glewe und das Schloß in Ludwigslust.

Ihr seht also: Die Tage sind wirklich lang und ereignisreich auf Middenmank und die Kinder sind abends nur so in die Betten gefallen ....und das auch gern mal mit schmutzig-schwarzen Füßen!

Herzliche Grüße
Swantje



Sonntag, 1. Juni 2014

Mini Cheesecakes ...oder Muffinform mal anders!

Mögt Ihr auch so gern Käsekuchen? Womöglich noch die amerikanische Version mit knusprigem Boden aus Kekskrümeln? Ich habe am Wochenende mal wieder mein Lieblingsrezept gebacken - und zwar in Miniform in meinem Muffinblech. Das Rezept ist schnell gemacht, die Portion gerade richtig ...und an Papierförmchen in verschiedensten Farben mangelt es hier im Haus auch nicht. So lassen sich die süßen Teilchen rein optisch auch noch dem Anlass oder der eigenen Stimmung anpassen!


Für ein Muffinblech mit 12 Formen mache ich sie so:

15 Butterkekse (ich nehme die Version mit 30% weniger Zucker) fein zerkrümeln und mit 2-3 EL zerlassener Butter vermengen. Muffinblech mit Förmchen auslegen, die Kekskrümel gleichmäßig darauf verteilen und mit einem Teelöffel fest andrücken.


Für die Käsecreme 400g Frischkäse (Doppelrahmstufe oder auch gemischt mit weniger %), 5 EL Zucker, 1 Päckchen Bourbon Vanillezucker, 1 EL Mehl und 3 EL Sahne mit dem Handrührgerät verrühren. Anschließend nacheinander 2 Eier (Größe M) unterrühren und zum Schluss 1-2 EL frisch gepressten Zitronensaft dazugeben - ebenfalls gut verrühren. 

Creme gleichmäßig in die Förmchen füllen und bei 175 Grad 10 Minuten backen. Dann die Hitze auf 120 Grad  reduzieren und weitere 35 Minuten backen. Nach dem auskühlen geht es ab in den Kühlschrank bevor man die Mini Cheesecakes pur oder - gerade jetzt - auch mit ein paar frischen Erdbeeren genießen kann.

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag Abend!

Liebe Grüße
Swantje

Mittwoch, 21. Mai 2014

Endlich Sommer ...und Gemüse in Töpfen!

Seit gestern heißt es nun endlich Sommer, Sonne, kurze Hosen und barfuss über den Rasen laufen! Das Planschbecken ist noch nicht aufgebaut, aber dafür eine alte Zinkwanne schnell mit Wasser gefüllt ...das bringt auch die gewünschte Erfrischung (neben dem Besuch der Eisdiele) und ist noch dazu ein großer Spaß! 

Ansonsten schauen wir unserem Gemüse beim Wachsen zu, denn da ich auf mein Hochbeet noch etwas warten muss, wird jetzt in Töpfen gegärtnert. Mir ist schon vor einiger Zeit dieses Buch (click) in die Hände gefallen und wir haben fleißig Bohnen, Petersilie & Co. auf dem Dachboden vorgezogen und inzwischen in größere Kübel nach draußen umgepflanzt. Jetzt hoffen wir auf eine reiche Ernte ...in vier Wochen sollte es mit den ersten Radieschen los gehen - gefolgt von Tomaten, Zwiebeln und Kohlrabi!



Eigentlich hätte unser Rasen auch einen frischen Schnitt nötig, aber mit den vielen Gänseblümchen sieht es einfach so schön aus, na ja dann die Hitze ...und außerdem sieht man mich seit Tagen sowieso nur noch mit dem Pinsel und der Farbrolle in der Hand. Unser Sohn wünscht sich schon lange ein Stelzenhaus und nachdem wir endlich ein passendes Modell gefunden haben, ist der "Bausatz" nun geliefert worden. Ob ich da den Bestellknopf nicht doch etwas voreilig gedrückt habe??????? Mal schauen, wann da die Einweihungsfeier stattfindet?
 

Liebe Grüße
Swantje

Samstag, 3. Mai 2014

Immer wieder schön...

...ist es im Freilichtmuseum am Kiekeberg! Und so wurde heute früh der Picknickkorb gepackt, die Großeltern eingeladen und ab ging es in den Süden von Hamburg. Ich habe schon einmal HIER darüber berichtet und heute hatte ich auch wieder die Kamera mit im Gepäck ...besser gesagt im Bollerwagen! Wir haben Schafe, Schweine und das Federvieh besucht, bei Sonnenschein den Picknickkorb geplündert, eine Reitstunde auf dem Holzpferd absolviert, über altes Schuhwerk gestaunt und viel Spaß im Wasser-Erlebnisgarten gehabt! Es wurde Wasser gepumpt und geschraubt bis uns die Arme lahm wurden und unser Sohn hat gefühlte 100 mal mit der Seilfähre übergesetzt (...neuer Berufswunsch KAPITÄN inklusive)!
   

Wer von Euch auch mal ins Freilichtmuseum am Kiekeberg möchte, findet HIER weitere Infos! Wir fallen jetzt alle völlig geschafft - aber sehr glücklich - ins Bett (...und schauen mal, ob und was uns morgen für ein Muskelkater in den Armen erwartet)!

Viele liebe Grüße von Swantje

P.S. Herzlichen Dank für Eure so netten Kommentare zu meinem letzten Post! Ich habe mich wirklich riesig gefreut...!