Dienstag, 28. Oktober 2014

Herbststimmung

So sieht er aus ....unser Herbst!
 
 
Hagebutten, bunte Blätter, Kastanien und viele Äpfel! Wir erfreuen uns an den schönen Seiten der Jahreszeit und ich hoffe sehr, Ihr tut das auch?!
 
Viele Grüße von Swantje

Freitag, 15. August 2014

Sommer auf Seeland

Der Alltag hat uns schon zwei ganze Wochen wieder und erst jetzt bin ich dazu gekommen die Urlaubsbilder zu sichten! Sehr viel Fotos habe ich diesmal nicht gemacht ...zu schön war das Wetter und wir haben Sommer, Sonne, Strand und Meer in vollen Zügen genossen! Nur ein paar Schritte waren es von unserem Sommerhaus zur Ostsee und nicht weit war es zur nächsten Eisdiele ...schöner hätte ein Sommerurlaub nicht sein können! In Kopenhagen sind wir auch gewesen und haben ein paar schöne Dinge erstanden, aber vor allem hatten wir am Ende wieder viele gesammelte Muscheln und Steine im Gepäck - auch schön sortiert in den weißen Holzkisten, die wir im örtlichen Supermarkt für kleines Geld gefunden haben!



Und weil es mal wieder so schön war und Vorfreude die schönste Freude ist, haben wir unseren Sommerurlaub für 2015 direkt wieder dort gebucht! ...also auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr in Munkerup, Seeland, Dänemark!!!

Und hattet Ihr auch eine erholsame Urlaubszeit?

Viele Grüße und ein schönes Wochenende wünsche ich Euch!
Swantje



Mittwoch, 16. Juli 2014

BALL "made by Nature" ...und ein Baumpuzzle!

Der Ball an sich steht bei uns Weltmeistern ja gerade ganz hoch im Kurs! Vielleicht stand deshalb auch die Herstellung eines solchen Exemplares am Wochenende auf dem Programm, als wir mal wieder mit unserer Försterin im Wald waren (...wie schon hier im Herbst - click) ! Und wie man so einen Baum mal eben "puzzelt" haben wir im Wald auch gelernt ...eine wirklich tolle Idee für den nächsten Waldspaziergang mit Kindern im Kindergartenalter.


Für den Ball - der allerdings eher ein Wurfball, als ein Fussball ist - sucht man:

1 Kiefernzapfen (ideal wegen der rundlichen Form)
als Alternative kann man auch einen Fichtenzapfen halbieren
Gras
Moos
Juteband

Den Zapfen erst mit Gras und dann mit Moos umwickeln und dabei die einzelnen Schichten mit Juteband fest umwickeln (da hilft man als Eltern im Zweifelsfall mit) - immer die runde Form dabei im Blick haben - und zum Schluss Anfang und Ende des Bandes zusammenknoten.

Der Ball fliegt ganz toll, ist nicht sehr schwer und hält auch im getrockneten Zustand sehr gut für weitere Fang- und Wurfübungen. Die Größe ist ganz prima
für Kinderhände und unser Exemplar ist fleißig in Benutzung.


Für den Baum suchen die Kinder im Wald:

kleine Äste
dicke Äste
Moos
Rinde
Bucheckern
Blätterzweige

Auf einem größeren Geschirrtuch oder kleinen Bettlaken
lässt sich so ein Baum ganz toll zusammenlegen.


Wir sind nun ein wenig traurig, dass unsere Waldbesuche in den Jahreszeiten mit unserer Försterin vorbei sind! Wir hatten unglaublich viel Spaß (auch bei strömendem Regen), haben viel gelernt - Kinder wie Eltern - und gehen nun mit anderen Augen durch den Wald!

Der Wald steht bei uns aber auch bald täglich auf dem Programm, denn unser Sohn startet in zwei Wochen bei den Eichhörnchen - unserem örtlichen Waldkindergarten!

Viele von Euch genießen sicherlich schon die wohlverdienten Sommerferien!
Ich wünsche Euch eine schöne Zeit, erholt Euch gut ....und auf bald,

Swantje

Samstag, 21. Juni 2014

Middenmank oder ...wo der Tag 36 Stunden hat!

Kaum zu glauben, aber nur eine Autostunde von uns (also vom Hamburger Stadtrand) entfernt, gehen die Uhren wirklich langsamer! Die letzte Woche haben wir auf dem Ferienhof Middenmank verbracht - südlich von Schwerin, in unmittelbarer Nähe von Ludwigslust. Auf dem umgebauten Bauernhof und im Waschhaus befinden sich 7 Ferienwohnungen - unsere davon mit direktem Blick in den Schafstall (...trotz luxuriöser Ausstattung haben die lieben Tierchen allerdings die Weide bevorzugt und das auch in der Nacht!). In der Tischlerwerkstatt wurden fleißig Schiffe gebastelt und an der Angelstelle am Ende des Gartens zu Wasser gelassen. Geangelt wurde natürlich auch ...und zwar Wasserschnecken. Überhaupt waren die Kinder den ganzen Tag draußen beschäftigt und wir hatten mal wieder Zeit für ein gutes Buch im Liegestuhl.


Die Küche blieb die ganze Woche über kalt, denn Dank der liebevoll gepackten Frühstücks- und Abendbrotkisten aus dem benachbarten Hofcafé Holunder (...die auch ganz köstlichen Kuchen, frische Waffeln und Eis anbieten) war für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Gegrillt haben wir auch in großer Runde und natürlich wollten die Kinder Stockbrot am Lagerfeuer machen (wie üblich haben Sie nach ca. 2 Minuten festgestellt, dass das eigentlich doch eine ziemlich lange, öde Angelegenheit ist und wir doch bitte die Stöcke für sie halten sollen, bis das Brot fertig ist ....sie gehen dann wieder spielen). 

Wie so ein Friseurbesuch bei Schafen aussieht, wissen wir jetzt auch und dass die Schafe sich danach ziemlich verwundert anstarren und ebenso ungläubig auf den großen Wollhaufen geguckt haben, wie wir. Die Kutschfahrt durch den Wald mit anschließendem Picknick war ebenso schön, wie Tauben fliegen lassen, im "Kinnerdörp" spielen und die Ausflüge zur Festung nach Dömitz, die Besichtigung der Burg in Neustadt-Glewe und das Schloß in Ludwigslust.

Ihr seht also: Die Tage sind wirklich lang und ereignisreich auf Middenmank und die Kinder sind abends nur so in die Betten gefallen ....und das auch gern mal mit schmutzig-schwarzen Füßen!

Herzliche Grüße
Swantje



Sonntag, 1. Juni 2014

Mini Cheesecakes ...oder Muffinform mal anders!

Mögt Ihr auch so gern Käsekuchen? Womöglich noch die amerikanische Version mit knusprigem Boden aus Kekskrümeln? Ich habe am Wochenende mal wieder mein Lieblingsrezept gebacken - und zwar in Miniform in meinem Muffinblech. Das Rezept ist schnell gemacht, die Portion gerade richtig ...und an Papierförmchen in verschiedensten Farben mangelt es hier im Haus auch nicht. So lassen sich die süßen Teilchen rein optisch auch noch dem Anlass oder der eigenen Stimmung anpassen!


Für ein Muffinblech mit 12 Formen mache ich sie so:

15 Butterkekse (ich nehme die Version mit 30% weniger Zucker) fein zerkrümeln und mit 2-3 EL zerlassener Butter vermengen. Muffinblech mit Förmchen auslegen, die Kekskrümel gleichmäßig darauf verteilen und mit einem Teelöffel fest andrücken.


Für die Käsecreme 400g Frischkäse (Doppelrahmstufe oder auch gemischt mit weniger %), 5 EL Zucker, 1 Päckchen Bourbon Vanillezucker, 1 EL Mehl und 3 EL Sahne mit dem Handrührgerät verrühren. Anschließend nacheinander 2 Eier (Größe M) unterrühren und zum Schluss 1-2 EL frisch gepressten Zitronensaft dazugeben - ebenfalls gut verrühren. 

Creme gleichmäßig in die Förmchen füllen und bei 175 Grad 10 Minuten backen. Dann die Hitze auf 120 Grad  reduzieren und weitere 35 Minuten backen. Nach dem auskühlen geht es ab in den Kühlschrank bevor man die Mini Cheesecakes pur oder - gerade jetzt - auch mit ein paar frischen Erdbeeren genießen kann.

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag Abend!

Liebe Grüße
Swantje