Mittwoch, 22. August 2012

Beerenkuchen vom Blech

...oder "So schmeckt der Sommer"!





Beerenkuchen vom Blech

150g Butter plus ein wenig
125g + 25g Zucker
3 Eier (Größe L) + 3 Eigelb
225g Mehl plus ein wenig
1 TL Backpulver
2-3 EL Milch
300g Crème fraiche
ca. 750g gemischte Beeren
(z.B. Johannisbeeren, Brombeeren, Himbeeren, Blaubeeren)
1 EL Puderzucker

Eine Fettpfanne oder ein Backblech mit höherem Rand mit Butter fetten und Mehl bestäuben. Weiche Butter und 125g Zucker cremig rühren, anschließend die 3 Eier einzeln unterschlagen. Mehl und Backpulver mischen und mit der Milch unter den Teig rühren.Teig mit einem großen Löffel oder Teigschaber auf dem Backblech verstreichen und im Backofen bei 200 Grad auf der zweiten Schiene von unten ca. 10-12 Minuten backen. Frische Beeren waschen, verlesen bzw. TK-Früchte abwiegen (...nicht auftauen lassen). Crème fraiche mit Eigelb und restlichem Zucker verrühren. Beerenmischung auf dem vorgebackenen Boden verteilen und die Eigelbcreme gleichmäßig darüber geben. Anschließend noch einmal ca. 15 Minuten backen . Nach dem abkühlen mit Puderzucker bestäuben ...und mit einem Klecks Schlagsahne genießen!

Beeren hin oder her...mit ein paar Sauerkirschen dazwischen
schmeckt es auch sehr lecker!


 Bei uns ist dieses Rezept gerade mal wieder der Renner,
denn im Garten sind immer irgendwelche Beeren reif!

Herzliche Grüße und einen guten Start ins Wochenende
Swantje

Kommentare:

  1. Yummie,yummiee!Lasst euch den leckeren Kuchen schmecken!
    Liebe Grüße von Kristin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Swantje,
    oh, DER sieht aber extrem lecker aus!!! besonders die Fotos 1 und 2, da könnte ich glatt in den Bildschirm greifen und mir was nehmen :-)))
    Danke für dieses tolle Rezept!!!

    Ganz liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Da schmeckt es bei Dir ja heute auch ganz gewaltig nach Sommer und Urlaub und dazu noch so lecker. Mhhhmmm....

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Swantje,

    Lecker. Der Kuchen hört sich Mega lecker an und die Fotos versprechen das auch.

    Danke für das tolle Rezept.

    Liebe Grüße von Danny

    AntwortenLöschen
  5. Oh wie lecker...da könnte doch meine neue Kitchen Aid zum Einsatz kommen...Vielen Dank für´s Rezept!!! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht aber lecker aus - mmmhhh und das wo ich gerade so einen Hunger habe..... und auf Zuckerentzug bin (versuche 2 Kilo abzunehmen). Aber trotzdem danke für den virtuellen Genuss. Ganz liebe Grüße von Tini

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Swantje, das Rezept kommt wie gerufen, denn für´s Wochenende hat sich Besuch angekündigt und obendrein kann so unsere grad recht reichliche Himbeeren und Brombeeren-Ernte verarbeitet werden. DANKE!
    Liebe Grüße, Silke

    AntwortenLöschen
  8. Süßer Blog. :)

    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße aus Köln,
    Lily.

    AntwortenLöschen
  9. ;) wie alt ist dein Rabauke? Du ich habe heute wieder ins bUch geschrieben, es ist wirklich geschickt und man kann es aufbewahren oder die Besten, gelungenen Rezepte dann in den KOCHordner übernehmen! ISt auch supergemuetlich, mal einen Nachmittag in den Zeitschriften zu stöbern, und die Herbst tO DO rauszuschreiben! Ich glaube dieses Jahr werde ich viel mehr umsetzten als die Jahre zuvor! Juchu!

    AntwortenLöschen
  10. Also offiziell ist er 2 1/2 Jahre ...aber er hat so viel Unsinn im Kopf wie "Michel"! Uns fehlt allerdings der Tischlerschuppen ...und was er mit einem Schnitzmesser anfangen würde, mag ich mir gar nicht vorstellen! Und ich gehe jetzt "das Büchlein" kaufen....! Liebe Grüße, Swantje

    AntwortenLöschen