Mittwoch, 11. Dezember 2013

Die Eisenbahn im Parkhaus

Winterzeit = Schnupfenzeit und so habe ich heute den Tag mit unserem Sohn zu Hause verbracht. Schon vor einiger Zeit hat mein Mann eine Box mit Autos aus seiner eigenen Kindheit vom Dachboden seiner Eltern mitgebracht, die in unserem Sohn einen dankbaren Abnehmer gefunden hat. Aber Autos müssen ja mal geparkt werden und da eine Parkgarage nicht vorhanden war, haben wir heute kurzerhand ein Haus gebastelt! 


Aus der Altpapiertonne habe ich schnell ein paar Kartondeckel hervorgeholt, Papprollen sammeln wir sowieso und aus Kartonresten habe ich Rampen zugeschnitten. Mit Masking Tape haben wir Pfeiler und Fahrspuren beklebt...und nun hat sogar die Eisenbahn ihren Stellplatz auf der obersten Etage gefunden (...ein Kreuzfahrtschiff befindet sich übrigens noch auf Ebene 1)!

Unsere Variante ist fix entstanden, damit der junge Mann hier etwas zum spielen hat (denn er würde schließlich viel lieber in den Kindergarten gehen und mit seinen Freunden spielen), aber ein richtig schönes Exemplar eines selbstgemachten Parkhauses findet Ihr hier bei PAULA! Der Spielwert eines solchen Bauwerks ist wirklich groß und einen haltbaren Eindruck macht es auch! 

Habt einen schönen Abend und viele Grüße
Swantje

Kommentare:

  1. Wow, liebe Swantje...was für ein schönes Parkhaus! Die blöden Schnupfenviren scheinen ja vor keinem Haus mehr Halt zu machen...Gute Besserung! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Swantje,
    also das nenn ich mal ne coole Idee und sorgt für viel Spaß!
    Toll,was man aus Pappe alles machen kann!
    Gute Besserung für die kleine Schnupfennase und ganz liebe Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  3. Ja, man muss sich nur zu helfen wissen. ;) Eigentlich brauchen Kinder doch echt nicht viel ausser ein paar Pappboxen und Klopapierrollen zum Glücklichsein. Wozu kauft man eigentlich immer all die teuren Geschenke, die sie am Ende doch kaum anschauen. Ein tolles Parkhaus jedenfalls. GlG und gute Besserung, Nadine

    AntwortenLöschen